Only

2024

ärker?

Class A-Verstärker 2x18W sinus mit der UKW Sendepentode SRS 551 oder RS1003

und den Trioden "6SN7GT" als SRPP Treiberstufe sowie der russischen "6N2P" für die Vorverstärkung.

Projekt-Beginn (Schaltungsentwurf) 2012 

Stand: Mai 2024:

Breite: 33cm, Höhe 22cm

.


Die Verstärker-Verschaltung ist im Marmor verbaut

.

Diese Marmor "Platine" ist torsionsfest in einem aus 1cm² Vollstahl geschweistem Rahmen geschraubt. Sitzt die Platte korrekt ist die gezeigte Madenschraube auf "0" eingedreht. Den Rahmen habe ich über ausgerichtete Spiegel gepeilt und autogen verschweist, damit alles möglichst genau wird.

.

 

Der Schaltplan zum Gerät. 

Besonderheiten:

Das verwendete Endrohr SRS551 oder alternativ RS1003 verlangt einen vergleichsweise geringen Widerstand am Gitter. Die Treiberstufe habe ich daher als (echte) SRPP Schaltung aufgebaut. Hierbei muss die Ufk berücksichtigt werden. Von der EYY13 Gleichrichterröhre habe ich mich inzwischen verabschiedet und statt dessen Silizium eingebaut da es innerhalb etwa 1000 h Testbetrieb drei Ausfälle damit gab. Mit den Dioden ist das Thema nun vom Tisch und ich konnte keinen meßbaren Unterschied ausmachen. Die Trafos habe ich bei Reinhöfer seinerzeit wickeln und vakuumtränken lassen. Leider ist das inzwischen nicht mehr so einfach möglich. Die Lastwiderstände im Netzteil sind noch echte "Rosenthal". Da hatte Segor in Berlin noch was liegen. Die Übertrager sind "ultralinear" ausgelegt (Schirmgitterabgriff bei 75%). 

Wie funktionieren Verstärker mit Röhren?

.

Der gesamte hintere Bereich enthält das Netzteil und die AÜ's

Trafos und AÜ's sind so verbaut, das es keine magnetische Kopplung gibt.

Die eigentliche Verstärkerschaltung ist im Marmor eingebaut. Diese "old school-Radioverdrahtung" bietet kurze Leitungswege und hat sich bewährt. Alle Baugruppen lassen sich aus dem Stahlrahmen entnehmen. Es sind Gewinde geschnitten und es gibt Steckverbinder. Im hier gezeigtem Zahnradaufbau hat sich inzwischen einiges verändert, da kommen noch neue Bilder...

Die fetten VU-Meter kommen von Onkyo. Die Ansteuerung erfolgt sekundärseitig, zur Gleichrichtung habe ich Germanium verwendet. Die Frontscheibe ist aus ESG angefertigt und rückseitig geplottet. Was an den Seiten durchscheint wird noch blickdicht. Der Lautstärkeregler  zum Poti (Alp) läuft auf einem Kugellager und ist magnetisch damit verbunden. Dreht man den Poti auf Null wird abgeschalten. 

x

Messung Frequenzgang anl. Jogis Röhrentreffen Mühlheim adR. 2014

Ich betreibe den Amp an 8 Ohm ElectroVoice (PA). Das ist eine saubere und kraftvolle Sache, wie ich finde.

SRS551

6SN7GT

6N2P

EYY13

wie Röhrenverstärker funktionieren

RaikWagner@gmx.de

Impressum

Mai 2024